Zu Hauptinhalt springen

Programmübersicht

Updatetypen

Nachdem Sie sich in dem Windows-Insider-Programm registriert und Ihr erstes Windows 10 Insider Preview-Build1 installiert haben, erhalten Sie Updates für das registrierte Gerät bzw. die Geräte. Im Verlauf des Entwicklungsprozesses verändert sich die Buildnummer mit jedem Update. Es gibt zwei unterschiedliche Typen von Builds, die an Ihr Gerät bzw. Ihre Geräte geschickt werden:

Wichtige Builds

Wenn ein wichtiger Build veröffentlicht wird, enthält dieser eine beliebige Kombination neuer Funktionen, Updates zu bestehenden Funktionen, Fehlerbehebungen, Anwendungsänderungen oder sonstige Änderungen. Einen wichtigen Build erkennen Sie daran, dass die Buildnummer um 1 oder mehr ansteigt. Buildnummern können fortlaufend oder nicht fortlaufend sein, je nachdem, ob sie den internen Ring-Förderkriterien entsprechen. Beispiel: 14361 –> 14365.

Unwichtigere/Wartungs-Builds

Diese Builds, auch als „Wartungs-“ oder „kumulative“ Updates bekannt, stellen ein kleineres Paket an Änderungen zu einem aktuell veröffentlichten wichtigen Build dar. Wartungs-Builds enthalten häufig Fehlerbehebungen, weniger wichtige Betriebssystem-Updates oder, je nach Bedarf, weitere kleinere Änderungen. Beispiel: 14361 –> 14361.1002 –> 14361.1003.

Was in dem jeweiligen Ring erwartet werden kann

Auch wenn es keine festgelegte Anforderung für die Bereitstellung von Buildnummern für jeden Ring gibt, werden Sie feststellen, dass normalerweise das Folgende gilt:

  • Fast Ring: Wichtige Build-Veröffentlichungen, sehr wenige Wartungs-Builds.
  • Slow Ring: Wichtiger Build mit weniger wichtigen Build-Fehlerbehebungen im Anhang.
  • Release Preview Ring: Wichtige Build-Änderung, sobald ein Freigabe-Meilenstein erreicht ist, und anschließend eine kontinuierliche Reihe von Wartungs-Builds, bis der nächste Freigabe-Meilenstein erreicht ist.

So finden Sie die Buildnummer auf Ihrem PC

  • Gehen Sie zu Start, geben Sie winver ein und klicken Sie auf winver - run command.

So finden Sie die Buildnummer auf Ihrem Mobilgerät

  • Gehen Sie zu Einstellungen, System, Info, Weitere Informationen, Betriebssystem-Build

Definition der Rings

Die Optionen bezüglich der Häufigkeit von Windows 10 Insider Preview-Builds werden „Rings“ genannt. Jeder Ring bietet ein anderes Stabilitätsniveau und wird mit einem anderen Build-Zeitplan geliefert.

Rings werden verwendet, um die Qualität unserer Software auszuwerten, während sie für ein immer größeres Publikum freigegeben wird. Wenn der Build alle erforderlichen automatisierten Testdurchläufe im Labor bestanden hat, stellen wir für den ersten Ring mit dem schnellsten Zeitplan einen Flight bereit (das heißt, wir geben einen Build frei), der ein Update, eine Anwendung usw. mit neuen Funktionen enthält. Anhand eines Kriterienkatalogs wird der Build auch weiterhin bewertet, um sicherzustellen, dass er für den nächsten Ring bereit ist. Damit die Builds Insidern schneller zur Verfügung gestellt werden können, haben wir die Sortierung verändert, nach der wir Builds zwischen den Rings weitergeben. Außerdem haben wir die Kriterien für den Fortschritt von einem Ring zum nächsten verändert und einen neuen Ring hinzugefügt.

Fast Ring

Wenn Sie sich für den Fast Ring entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie zu den Ersten gehören, die neue und verbesserte Funktionen nutzen, und zu den Ersten, die Ihr Feedback dazu übermitteln können. Sie sollten darauf vorbereitet sein, dass es bei den Geräten, die Sie im Fast Ring haben, häufiger zu Fehlern kommen kann, die wesentliche Aktivitäten blockieren oder erhebliche Problemumgehungen erforderlich machen könnten. Da wir ein Build vor der Freigabe nur auf einer geringeren Anzahl von Geräten validieren, kann es außerdem vorkommen, dass einige Funktionen im Rahmen bestimmter Gerätekonfigurationen fehlschlagen. Melden Sie uns bei erheblichen Blockaden den Fehler über die App „Feedback-Hub“ oder über die Windows-Insider-Foren und seien Sie bereit, Windows neu zu installieren, entweder mit Hilfe des Medienerstellungstools, siehe Anweisungen unter „Windows 10 herunterladen“ oder, für Mobilgeräte, mit Hilfe des Windows Device Recovery Tools, siehe die Anweisungen zur Wiederherstellung von Windows Phone-Geräten.

Slow Ring

Wenn Sie sich für den Slow Ring entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie ebenfalls neue Updates und Funktionen auf dem Entwicklungszweig erhalten, dass die Builds dabei jedoch stabiler sind. Nachdem Feedback der Insider im Fast Ring von unseren Entwicklungsteams entgegengenommen und analysiert worden ist, werden Builds and den Slow Ring gesendet. Slow Ring-Builds enthalten Updates zur Behebung wesentlicher Fehler, die viele Windows-Insider daran hindern, den Build täglich nutzen zu können. Diese Builds stammen noch immer aus dem Entwicklungszweig und können Fehler aufweisen, die ggf. in einem zukünftigen Flight behoben werden.

Release Preview Ring

Wenn Sie es vorziehen, bei der aktuellen öffentlichen Freigabe von Windows 10 dabei zu sein, aber dennoch ohne das Risiko des Wechsels in den Entwicklungszweig vorzeitig Zugriff auf Updates, Anwendungen und Treiber erhalten möchten, ist der Release Preview Ring Ihre beste Option. Der Release Preview Ring ist nur dann sichtbar, wenn Ihre Windows-Build-Version dem derzeitigen Produktionszweig entspricht. Der einfachste Weg, vom Entwicklungszweig zum derzeitigen Produktionszweig zu wechseln, ist die Neuinstallation von Windows, entweder mit Hilfe des Medienerstellungstools, siehe die Anweisungen unter „Windows 10 herunterladen“ oder, für Mobilgeräte, mit Hilfe des Windows Device Recovery Tools, siehe Anweisungen zur Wiederherstellung von Windows Phone-Geräten.

Wie Sie Unterstützung erhalten

Auch wenn Insider autarke Menschen sind, unterstützt das Microsoft-Team Sie gern bei der Verwendung von Windows 10 Insider Preview-Builds. Neben den Informationen im Abschnitt „So geht’s“ stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Unterstützung zur Verfügung.

Windows-Insider-Blog

Mit jedem neuen Build veröffentlichen wir einen Windows-Blogbeitrag, der die wesentlichen Funktionsänderungen sowie bekannte Fehler beschreibt, auf die Insider bei Nutzung des Builds stoßen können. Lesen Sie den Blog, um mithilfe von Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden zu bleiben. Den heutigen Windows-Insider-Blog lesen.

Feedback

Teilen Sie Feedback über den Feedback-Hub. Andere Insider können sich Ihrem Feedback anschließen (oder umgekehrt) und ermöglichen Ihnen das Erstellen von Links zu Feedback. Diese Links können Sie für andere als Referenz freigeben. Erfahren Sie, wie Sie umsetzbares Feedback übermitteln.

Forum

Insider können zwischen PC, Mobile, Office, Edge und vielen weiteren Abschnitten filtern. Unterthemen erleichtern Ihnen außerdem das Eingrenzen der Suche, damit Sie maßgeschneiderte Inhalte finden können. Zum Windows-Insider-Forum .

Twitter

Wir sind sozial! Hier finden Sie Ankündigungen neuer Builds, Tipps/Tricks, Aufträge und Wettbewerbe sowie direkte Unterstützung in Echtzeit, sofern verfügbar. Folgen Sie uns: @WindowsInsider und @Donasarkar.

Vom Programm abmelden

Es kann vorkommen, dass einige von Ihren zu ihrem ursprünglichen Betriebssystem zurückkehren möchten, um auf einem oder mehreren Geräten keine weiteren Windows-Insider-Builds zu erhalten.

Sie können in dem Programm bleiben und weiterhin Mitteilungen zu Windows Insider Previews erhalten, ohne weiterhin Builds zu erhalten. Wenn Sie sich gänzlich vom Windows-Insider-Programm abmelden möchten, müssen Sie Ihre Registrierung aufheben, sich abmelden und Ihr Gerät auf ein unterstütztes öffentliches Build zurücksetzen.

Registrierung aufheben

Melden Sie sich auf der Windows-Insider-Programm-Website mit Ihrem Microsoft-Konto (MSA) oder Ihrem Azure Active Directory (AAD)-Konto an, das dem Windows-Insider-Programm zugeordnet ist. Rufen Sie die Seite Vom Programm abmelden auf und klicken Sie auf die Schaltfläche „Vom Programm abmelden“.

Registrierung aufheben

Gehen Sie auf Ihrem PC zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows-Insider-Programm, wählen Sie Insider Preview-Builds beenden aus und folgen Sie den weiteren Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm.

Öffnen Sie auf Ihrem Mobilgerät Einstellungen, wählen Sie zunächst Update und Sicherheit, dann Windows-Insider-Programm und dann Insider Preview-Builds beenden aus und folgen Sie den weiteren Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm.

Wiederherstellen Ihres Geräts

Wenn Ihr Gerät mit einem Produktionsbuild betrieben wird, empfehlen wir, dass Sie den Erhalt von Builds beenden, damit Sie Ihr Gerät nicht wiederherstellen müssen. Produktionsbuilds sind stabil, erhalten Wartungs-Updates und sorgen dafür, dass Sie auf dem neuesten Stand bleiben und dass keine Daten auf Ihrem Gerät verloren gehen. Wenn Sie Ihre Registrierung aufheben, während auf Ihrem Gerät ein Insider-Build ausgeführt wird, verbleibt Ihr Gerät bei einem Build, das zukünftig keine Wartungs-Updates erhält, mit einem festgelegten Ablaufdatum versehen ist und ggf. Sicherheitsrisiken enthält.

Um die aktuelle Produktionsbuildnummer zu ermitteln, prüfen Sie den Windows-Insider-Blog.

Um die Buildnummer auf Ihrem PC zu finden, wählen Sie „Start“ aus, geben Sie winver ein und klicken Sie auf winver - run command.

Um die Buildnummer auf Ihrem Mobilgerät zu finden, gehen Sie zu Einstellungen > System > Info > Weitere Info > (Betriebssystembuild).

Vergewissern Sie sich, dass Sie wichtige Fotos, Videos, Kontakte und nach Bedarf weitere Dateien gesichert haben. Nachdem Sie die vorherige Betriebssystemversion neu installiert haben, müssen Sie diese wiederherstellen. Weitere Informationen zur Sicherung Ihres Mobilgeräts finden Sie in der Windows 10 Mobile-Hilfe.

Damit Sie Ihren PC auf einen aktuellen Produktionsbuild zurücksetzen können, müssen Sie zunächst eine frühere Version von Windows installieren, die das Medienerstellungstool verwendet. Die Anweisungen finden Sie unter Windows 10 herunterladen. Oder wählen Sie eine der folgenden Optionen, je nachdem, auf welche Vorgängerversion Sie zurücksetzen möchten: Windows 7 Wiederherstellungsimage, Windows 8 Wiederherstellungsimage oder Windows 10 Wiederherstellungsimage.

Um Ihr Mobilgerät auf ein aktuelles Produktionsbuild wiederherzustellen, müssen Sie mit Hilfe des Windows Device Recovery Tools zu Ihrer ursprünglichen Betriebssystemversion zurückkehren. Siehe Anweisungen zur Wiederherstellung von Windows Phone-Geräten.

  1. Windows Insider Preview könnte grundlegend geändert werden, bevor es kommerziell verfügbar ist. Microsoft übernimmt keine ausdrückliche oder implizierte Garantie für die hier bereitgestellten Informationen. Einige Produktfunktionen und -funktionalitäten erfordern möglicherweise zusätzliche Hard- oder Software.