Always Connected PCs: Windows 10 auf Snapdragon

Arbeiten, surfen, netzwerken – wann und wo du willst, unabhängig und schnell. Der Traum von „always connected“ war noch nie so greifbar. Am 5. Dezember stellte Qualcomm auf der Snapdragon Technology Summit in Kooperation mit Microsoft und den Hardwarepartnern Asus und HP die langersehnte Innovation vor: Voller Windows 10 Genuss auf Basis eines Ein-Chip-Systems. Damit setzt man einen technologischen Meilenstein, der eine völlig neue Generation von mobilen Computern verspricht. Mit der digitalen Transformation unserer Gesellschaft verändern sich auch die Bedürfnisse der Konsumenten. Der Wunsch “Connect, create and colloborate anytime anywhere“ trägt mit dem Snapdragon 835 in Windows 10-Devices endlich Früchte. Christiano Almon, Executive Vice President von Qualcomm Technologies, und Terry Myerson, Präsident der Microsoft Windows and Device Group, sprachen in ihren Keynotes über Innovationen, die das vernetze Leben und Arbeiten von PC-Nutzern noch einfacher gestalten werden. In Zukunft gehe es nicht mehr nur um soziale Vernetzung der Menschen untereinander, sondern um die Vernetzung der Menschen mit ihrer Umwelt – eine neue Kategorie digitaler Lebenswelt.
 

 

Qualcomm ARM Chip hebt „Connectivity“ auf eine neue Stufe

Der ursprünglich für Smartphones entwickelte Octacore-Prozessor schließt eine Nische zwischen Mobile Device und Notebook. Mit dem Windows on Snapdragon bekommt der Nutzer alles, was er liebt und schätzt: Unabhängigkeit und ein vollwertiges Desktop OS. Bereits 2013 brachte Microsoft mit Windows RT eine Version für Geräte mit ARM-Prozessoren heraus. Programme konnten damals allerdings nur ausgeführt werden, wenn sie eigens für diesen Zweck von Entwicklern angepasst wurden. Windows 10 on ARM hingegen kommt ohne Anpassungen aus – dank eines integrierten Emulators. So laufen sogar x86-Apps, die für Intel- oder AMD-Prozessoren konzipiert sind. Der Emulator täuscht den Windows-Anwendungen vor, dass sie unter einem passenden Prozessor ausgeführt werden – ohne großen Performance-Verlust, versprach man auf dem Tech Summit. Mit der neuen Rechnergeneration wird der Anwender immer und überall verbunden sein. 4G und in Zukunft auch 5G Netzwerke stellen genügend Bandbreite zur Verfügung, um all das zu tun, was sonst nur über ein W-LAN-Netzwerk problemlos möglich ist, sogar Video-Streaming.
 

 

Hochwertige Komponenten: energieeffizient und leistungsstark

Qualcomms Mobilprozessor Snapdragon 835 benötigt dank 10-nm-Fertigung äußerst wenig Platz und Strom. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell, dem Snapdragon 825, konnte die Chipfläche um 35 Prozent verkleinert werden. So bleibt mehr Platz für andere Komponenten. Die CPU-Kerne des Chips bestehen aus zwei Cluster mit je vier Kernen, die mit 2,45 GHz in den größeren Clustern und 1,8 GHz in den kleineren getaktet sind. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell passen zudem mehr Daten in den Cachespeicher – das optimiert die Leistung und steigert die Energieeffizienz, weil die Daten lokal vorgehalten statt per Speicherinterface geladen werden.
 

 

Schneller, flacher, always connected

Dank des integrierten LTE-Modems, ein Snapdragon X16, wird mobiles Surfen auf W-LAN-Niveau möglich. Mit einem theoretischen Downstream von knapp 1 GBit und einem Upstream von 150 MBit pro Sekunde erfüllt sich der Traum von „always connected“. Microsoft strebt Kooperationen mit Mobilfunk-Providern an, um zukünftig günstige Tarife bereitstellen zu können. W-LAN und Bluetooth 5 sind ebenfalls im Chip integriert. Die hochwertigen Komponenten des Snapdragon 835 ermöglichen flüssiges und schnelles Arbeiten auf platzsparenden mobilen Notebooks und Tablets, die jederzeit einsatzbereit sind – unabhängig von stationärem Internet.

Freiheit durch Lange Akkulaufzeiten

Mit Akkulaufzeiten von über 20 Stunden und fünfmal so langen Standby-Zeiten entwickelt sich gerade eine spannende neue Generation von mobilen Rechnern, die eine lückenlose Synchronisation mit Hilfe von Always-on-Technologien ermöglichen. Der mobile Rechner wird neben dem Smartphone wieder an Bedeutung gewinnen, weil der Nutzer unterwegs nicht mehr auf ein Stromkabel angewiesen sein wird und darüber hinaus alle Windows 10-Programme in vollem Umfang nutzen kann.

Asus NovaGo und HP Envy x2 noch vor Silvester im Handel

Noch vor Neujahr sollen das 2-in-1-Tablet HP Envy x2 und das Asus NovaGO Notebook mit 360-Grad-Scharnier im US-Handel erhältlich sein. Die auf der Snapdragon Tech Summit vorgestellten „Always Connected PCs“ unterstützen Gesichtsentsperrung mit Windows Hello und werden über einen Touchdisplay bedient. Auch Stifteingabe mit Windows Ink wird möglich sein. Windows 10 S ist auf beiden Geräten vorinstalliert. Darauf lassen sich nur Apps aus dem Windows Store installieren. Der Umstieg auf Windows 10 Pro ist für Besitzer der Always Connected PCs kostenlos möglich, danach können problemlos beliebige Apps installiert werden. 2018 werden Business-Lösungen erwartet, die sich in die IT-Administration integrieren lassen. Applikationen können dadurch in die Cloud ausgelagert werden.
 

 
Der Asus NovaGo zeichnet sich durch seine besonders schnelle Downloadgeschwindigkeit aus. Ein mehrstündiger Film kann in wenigen Sekunden heruntergeladen werden. Vier Antennen gewährleisten eine ultraschnelle Konnektivität über das Mobilfunknetzt LTE Advanced Cat 16. Die integrierte Nano-SIM-Karte stellt eine nahtlose Internetverbindung sicher. Daten über öffentliche 4G- und 5G-Bänder werden sicher-verschlüsselt übertragen.
Das NovaGo punktet mit starker Leistung in edlem Design. So auch das Fazit von Terry Myerson:
„Das ASUS NovaGo ist ein vollwertiges Windows 10 Notebook, sofort einsatzbereit, immer online und das bei einer Akkulaufzeit von bis zu 22 Stunden. Mit dem schlanken, eleganten Design und dem Gigabit-LTE-System wird das Notebook neu erfunden.“

Das HP Envy x2 hat ein 12,3 Zoll großes IPS-Display, welches mit einer Abdeckung aus Gorilla Glass 4 versehen ist. Das Tablet glänzt durch seine abtrennbare Tastatur mit Flexibilität. Mit nur 1,2 Kilogramm Gesamtgewicht, inklusive Tastatur und Cover, ist das Envy ein echtes Fliegengewicht. Die Batterielaufzeit beträgt bei diesem Gerät 20 Stunden.
Auch Lenovo bestätigte, an einem mobilen PC zu arbeiten, der von einem Snapdragon 835 angetrieben wird, ließ weitere Details aber noch offen.

Neue PC-Generation schafft neue Arbeitswelt mit verbesserter Sicherheit

Insbesondere die Arbeitswelt wird sich durch die Möglichkeiten der Always Connected PCs verändern. Die System-on-Chip-Technologie mit Desktop OS-Unterstützung treibt auch eine kulturelle und sozialeTransformation voran. Büro-unabhängig entwickelt sich eine neue Art von mobiler und produktiver Zusammenarbeit, die dank cloudbasierter Lösungen Teamarbeit neu definieren und Menschen von jedem Ort der Welt zusammenbringt.

Unternehmen, die mit sensiblen Daten agieren, haben zudem ein hohes Sicherheitsbedürfnis, dem öffentliche Wi-Fi-Hotspots nicht gewachsen sind. Zu groß ist die Gefahr, dass Hacker an sensible Informationen gelangen, die für das Unternehmen oder seine Kunden folgenschwere Konsequenzen haben könnten. Always Connected PC ermöglichen sichere Datenübertragung durch neuste Verschlüsslungssysteme und schaffen damit Platz für eine Arbeitskultur, die keine Grenzen mehr kennt

Was denkt ihr? Revolutioniert Windows on Snapdragon euren (Arbeits-)Alltag?