CES 2018: Microsoft Mitarbeiter Review – Drohnenflüge und AI

Das neue Jahr startete mit einem innovativen Feuerwerk in Las Vegas: Auf der CES 2018 fachsimpelten Experten und Technik-Begeisterte an fünf aufeinanderfolgenden Eventtagen über die neusten technologischen Meilensteine. Der diesjährige Fokus: Kleinere und größere Innovationen im Anwendungsbereich der Virtual Reality werden den Technologiemarkt weitreichend verändern. Die vorgestellten Neuheiten für die Smart City rücken das Gigabit-Zeitalter in greifbare Nähe. Darüber hinaus präsentieren sich digitale Sprachassistenten als fester Bestandteil in unserem Alltag. Microsoft-Mitarbeiter Michael Hahnel und Florian Trautwein verraten euch ihre persönlichen Highlights der CES.

Florian Trautwein: der Drohnen-Fan

Florian ist seit über 2 Jahren als Search Account Executive für Microsoft tätig. Sein heimlicher Traum, mit einer Drohne über die CES zu fliegen, scheint mit jedem Messejahr näher zu rücken, aber lest selbst.

„Die CES ist meine ganz persönliche Spielzeugmesse“

„Aus Microsoft-Sicht möchte ich die hervorragende Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Partnern betonen. Es ist einfach großartig eine komplette Angebotspalette für Endkunden auf die Beine zu stellen. Mit unserem ständig wachsenden Surface Line-up und Partnern wie LenovoDell oder Acer können wir gemeinsam ganze Showrooms füllen.

In meiner Funktion als Search Account Executive habe ich es als tolle Chance empfunden, unseren Retail Partnern gegenüber als „One Microsoft“ aufzutreten. Die CES ist der perfekte Ort, um neue Kontakte zu knüpfen und unser internes Netzwerk stärker auszubauen.

Für mich war die CES meine ganz persönlicheSpielzeugmesse! Ich liebe Drohnen, Technik, vernetzte Autos, Lernroboter oder Fitnessgears. Die Intel-Drohnenshow gehörte definitiv zu meinen Show-Highlights und hat mich schwer beeindruckt. 250 AI-gesteuerte Drohnen zeigten Luftakrobatik parallel zum Wasserspiel vor dem Hotel Bellagio.“

Es wird spannend um Cortana

„Was war die größte Überraschung der CES für mich? Die Aggressivität von Google und Alexa, mit der sie ihre Sprachassistenten in den Markt drücken, hat mich überrascht. Ganz Las Vegas war übersäht mit „Hey Google“-Werbung und jeder zweite Messestand hatte Alexa oder Google an Bord. Trotzdem hat Microsoft mit 600 Millionen Windows 10 PCs weit mehr Cortana-fähige Geräte in Kundenhand als die Konkurrenz. Es gibt interessante Ansätze, dieses Potenzial in Zukunft noch besser zu nutzen.“

Bing setzt auf AI

„Im Jahr 2018 sehe ich einen klaren Trend: Ich denke, dass AI sich rasant verbreiten wird. Bing setzt schon länger auf künstliche Intelligenz und wird dadurch sehr schnell noch besser. Im Jahr 2018 wird AI bewusster wahrgenommen werden, egal ob in der Verzahnung von Digitalen Assistenten mit Suche, über Office 365 oder unsere Devices hinweg. KünstlicheIntelligenz ist schon heute fast überall zu finden. Morgen wird AI auch in Geräten oder Prozessen stecken, an die heute noch kaum jemand als Anwendungsfall nachdenkt.“

Microsoft_CES_2018_AI

„Die Stärke von Microsoft liegt in der Vielseitigkeit“

„Was wäre Google ohne Suche? Was Amazon ohne Retail-Shop? Wir haben 2018 das stärkste und größte Surface Angebot, Office365 und Microsoft365Windows10 mit weiteren tollen Updates wird ständig weiterentwickelt, unser Cloud-Service ist weltklasse und Bing hat Marktanteile von 12 Prozent (in Deutschland) bis 33 Prozent (in den USA) in den wichtigsten Märkten.“

Florian Trautheit_Bing

CES 2028 – Surface-Ei mit Holo Vision in Microsoft-Halle

„Ich freue mich sehr auf die CES 2028. Denn da werde ich nach Las Vegas fliegen, gemütlich am Hotel-Pool liegen und meine persönliche Drohne über die Messe schicken. Das ist auch notwendig, denn der Erfolg aller Microsoft Surface Produkte – allem voran das Surface Ei, das in jede Tasche passt und doch durch holografische Bilder und Projektoren jedes Rechencenter ersetzen kann – hat es nötig gemacht, dass Microsoft eine ganze Messehalle mietet. Termine und Verhandlungen mit den Kunden führt Cortana für mich durch und bei wichtigen Fragen schalte ich mich per Holo-Vision live vom Pool in die Microsoft-Halle und unterstütze Cortanas Allwissenheit mit meinem Bauchgefühl und ein bisschen Menschenkenntnis.“

Michael Hahnel: der Modern-Device-Experte

„Seit 2008 ist Michael Hahnel fester Bestandteil im Microsoft Team und seit 2017 Lead der Windows Consumer Category. Sein Herz schlägt für die neuen „Always Connected PCs“ und Windows Mixed Reality. Die für ihn größte Überraschung war der Stromausfall auf der Technologie-Messe. Abgesehen von der technischen Panne, erzählt er euch, was ihn dieses Jahr auf der CES beeindruckt hat.“

Michael Hahnel_Microsoft

„Das klassische User-Interface hat ausgedient“

„Mein Key-Takeaway der CES 2018 ist, dass das klassische User-Interface „Tastatur“ und „Maus“ sicherlich bald der Vergangenheit angehören wird. Bereits heute kann ich meinen Computer und Cloud-basierte Services durch meine Stimme, Gesten oder Berührungen ansteuern und damit sowohl in zwei als auch drei Dimensionen interagieren. Und hier stehen wir erst am Anfang des Möglichen.“

Voice, AI und VR – meine Top 3 der CES 2018

„Die Top 3 Themen in diesem Jahr sind aus meiner Sicht Voice, Artificial Intelligence und Augmented bzw. Virtual Reality. Sprachsteuerung wird sicherlich eines der wichtigsten Themen, egal ob bei Google, Amazon oder Microsoft. Alle Hersteller arbeiten daran, Sprachsteuerung über die unterschiedlichsten Gerätetypen anzubieten und zu verbessern. Dieser Trend wird befeuert von Künstlicher Intelligenz, die u.a. bei Themen wie SmartCities oder SmartCars zum Einsatz kommt. Hinzu kommt das Thema Augmented und VirtualReality. Alle Hersteller arbeiten an Headsets, die nicht mehr per Kabel mit einem PC verbunden werden müssen und 4k-Auflösung bieten.“

VR_Headsets

Neues von Microsoft

„Microsoft-Fans dürfen sich 2018 auf eine völlig neue Gerätekategorie, sogenannte „Always Connected PCs“ freuen. Das sind stylische, dünne PCs, die LTE-fähig – und somit unabhängig von Wi-Fi – sind, ähnlich wie ein Smartphone. Diese benötigen im Grunde keine Hochfahrzeiten und verfügen über bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit. Beispiele hierfür sind das ASUS NovaGo, das HP Envy X2 oder das Lenovo Miix 630.

Darüber hinaus wird es weitere tolle Geräte, die von unseren Partnern auf der CES vorgestellt wurden, geben. Ich freue mich besonders auf das HP Spectre x360 15, das DELL XPS 13 und das neue Acer Swift 7.“

Vollgas mit Windows Mixed Reality

„Das Angebot rund um Windows Mixed Reality wird dieses Jahr weiter ausgebaut werden. Bereits jetzt haben Kunden in Deutschland Zugriff auf Blockbuster-Spiele wie Minecraft und mehr als 2000 Titel aus der STEAM-Bibliothek, diese allerdings noch in der Beta-Phase.“

„2028 werden alle Lebensbereiche ’smart‘ sein“

„In zehn Jahren werden aktuell moderne PCs wohl den Status erben, den heute ein Commodore 64 trägt. Nichts gegen einen C64, der war in meiner Jugendzeit in Kombination mit Datasette mein wertvollster Besitz. Es ist echt schwer Zukunftsprognosen abzugeben. Ich denke aber, dass so ziemlich alle Lebensbereiche „smart“ sein werden. Es bleibt spannend, was Gerätekategorien und Interfaces hervorbringen werden – auf jeden Fall neue Möglichkeiten, die sich heute noch niemand vorstellen kann.“

Fazit: 2018 wird das Jahr von VR und digitaler Assistenten

Ein großes Dankeschön geht an die Microsoft-Mitarbeiter Michael und Florian, die sich die Zeit genommen haben, ihre persönlichen Take-Aways der CES mit euch zu teilen. Ein klarer technologischer Entwicklungstrend, da sind sich die beiden einig, zeigt sich in den Bereichen „Künstliche Intelligenz“ und „Virtual Reality“. Vielleicht halten wir 2028 schon das Surface Ei, wie von Florian prognostiziert, in den Händen oder bewegen uns ganz selbst verständlich in smarten Lebenswelten der Gigabit-Cities.

Die 5 größten Highlights der CES könnt ihr hier auch noch mal im Microsoft Windows Blog nachlesen.

Und wie sieht deine technologische Prognose für 2028 aus?